Erdgeschoss
1. Obergeschoss

Steg am Wasser

Berlin (D), 2016

Inspiration Dahme – Symbiose mit der Dahme!!

Der Wasserlandschaftsraum Dahme ist von außergewöhnlicher Qualität und Schönheit. Hier verbindet sich Naturraum, Freizeitqualität und auch industrieller Charme mit der Ruhe und Gelassenheit, welche Flüsse im Allgemeinen ausstrahlen.

Diese einzigartige Naturqualität maximal zu inszenieren ist daher die zentrale Entwurfsidee:

Eine großformatige, acht Meter tiefe Steganlage vor dem eigentlichen Gebäude soll die einzelnen Wohnungen ganz nahe zum Wasser führen – so dass Wohnung und Wasser scheinbar miteinander verschmelzen. Der Steg ist ein Hybrid aus privaten Balkonen oder Freiräumen und gleichzeitig Erschließungselement.

Dieser Steg steht für Aussicht, Freizeit, Erholung, Vergnügen, Genuss aber auch für soziale Interaktion, Gemeinschaft und Wir-Gefühl. Er „stegt“ für eine Art Badeseeeffekt.Man kann sagen: Dieser Steg IST das Gebäude, denn er prägt das Haus visuell und auch inhaltlich. Er ist damit Gesicht und Seele des Bauwerkes.

Drei Materialien prägen das Gebäude visuell: Holz, Aluminium und Beton. Holz ist an sich ein Synonym zu Themen wie Wasser, Steg, Floß oder Kanu fahren. Aluminium ist sachlich-seriöses wirkt hygienisch. In diesem Fall schätzen wir besonders seine Eigenschaft, Licht- und Farbstimmungen seiner Umgebung leicht zu spiegeln und damit mit seiner Umgebung zu interagieren. Und wenn dann Wasser auf Himmel trifft……..!!! Beton als weiteres Naturmaterial rundet den Mix ab. Ähnlich wie Holz hat Beton eine gewisse Tiefe und Natürlichkeit, steht für Sicherheit und Langlebigkeit.

Alle Wohnungen sind durchgesteckt konzipiert und verfügen daher über zwei Himmelsrichtungen. Dies lässt die Bewohner Tages- aber auch Jahreszeiten intensiv erleben.

Categories

Tags